Lutherpresse

Dorfmarker Grundschüler erleben Religion und Geschichte

Am 21.11.2019 verwandelte sich der Sachunterrichtsraum der Grundschule Dorfmark in ein Museum zum Anfassen. Bei einer Lehrerfortbildung hatte Religionslehrerin Anneke Otte die nachgebildete Gutenbergpresse kennen gelernt und den in Gutenberg-Montur gewandeten Bernd Schlawer und seine Frau nach Dorfmark eingeladen. Die beiden brachten eine VW-Busladung voller Exponate aus verschiedenen Jahrhunderten mit. Das Ehepaar Schlawer hat es sich zur Aufgabe gemacht, anschaulich von Martin Luther, Johannes Gutenberg und der Entwicklung der Bibel zu berichten. So konnten zuerst die Drittklässler und später die Viertklässler die riesige Druckerpresse selbst ausprobieren und sich den Psalm 23 drucken, Minibibeln und alte gold umrandete Bibeln bewundern und kennen lernen, wie im Laufe der Zeit Papier und Druckbuchstaben erfunden wurden. Mit den Viertklässlern werden die Themen im Religionsunterricht noch vertieft, aber dieses fächerübergreifende Erlebnis wird sicher lange in Erinnerung bleiben.

Zu den Bildern:

Mit seinem „Museum aus dem VW-Bus“ erklärte Bernd Schlawer anschaulich die Buchdruckpresse, die Entstehung der Bibeln und das Leben von Martin Luther.

Jeder Schüler konnte an der Buchpresse tatkräftig ein Blatt selbst bedrucken.